Seo optimierter Code

Wenn wir die Keywords haben wollen sie in den Code eingebunden werden.

Je öfter die Begriffe im Text vorkommen desto besser ( allerdings nicht zu oft, man sagt die Begriffe sollten in etwa bis 5% des kompletten Textes ausmachen).

Verstecken Sie die Worte nicht in Flashanimationen oder Bildern die Google und Co nicht lesen können, die Begriffe müssen in den Text der Seite und in Überschriften, in die Bild- und Linkbeschreibungen … und dort in den Inhalt, also den “Body Tag” hinein.

Früher reichte es die Worte in den “keyword tag” hineinzuschreiben … mittlerweile wird diese Zeile nicht mehr als so wichtig erachtet.
Suchmaschinenoptimierung setzt sich aus vielen kleinen Dingen zusammen die meist im Inhalt der Seite stehen d.h. im Body der Seite.

<html>
<head>
Hier stehen die “Meta Tags”, also Beschreibung, Autor, Sprache ….
</head>
<body>

Hier im Content, also dem tatsächlichen Inhalt sollten die relevanten Worte stehen, schön verteilt auf den eigentlichen Text. Ebenso vernünftig beschriebene Links, relevante Bildbeschreibungen Texte die z.B. per “strong Tag” gewichtet sind und Text Text Text falls ich es noch nicht erwähnt haben sollte 🙂

</body>

 </html>

Man könnte nun natürlich auf die Idee kommen die Suchbegriffe in der gleichen Farbe wie der Hintergrund zu tippen und den Bildschirm damit zu füllen … was die Suchmaschinen aber merken und solche Seiten rigoros abstrafen…

Ebenso führen gekaufte Links, zuviel Werbung, themenfremde Backlinks (Links von außen zu Ihnen) eher zum Gegenteil als zu einem hohen Ranking. Aber das ist letztendlich nicht Ihr Problem wenn Sie mit uns zusammenarbeiten.

Eine ebenso sichere Art Inhalte vor den Suchmaschinen zu verstecken sind sogenannte Frames, kleine Anzeigenbereiche innerhalb des Browserfensters, auch hier sehen die Suchmaschinen vom eigentlichen wichtigen Inhalt nichts, also kann man darauf ebenso getrost verzichten.